Welche Tastatur soll ich kaufen?

Interaktiver Ratgeber

Welche Tastatur soll ich kaufen?

16 Tastaturen im Vergleich | Finde die beste Tastatur für dich | März 2021

Beim Kauf einer Tastatur fällt vor allem der preisliche Unterschied auf. Es gibt Tastaturen bereits ab 10 Euro, aber auch welche über 100 Euro. Doch günstig heißt nicht unbedingt auch qualitativ schlechter. Zudem stellt sich die Frage nach dem Tastatur-Typ: für Viel-Schreiber eignen sich vor allem mechanische Tastaturen, da diese einen präziseren Tastenanschlag haben. Allerdings sind diese meist lauter als sogenannte "Rubberdome"-Tastaturen. Außerdem sind manche Tastaturen z.B. durch eine Handballenablage ergonomischer als andere. Durch diese und weitere Fragen, soll dir dieser Ratgeber helfen, die passende Tastatur für dich zu finden.
Beim Kauf einer Tastatur fällt vor allem der preisliche Unterschied auf. Es gibt Tastaturen bereits ab 10 Euro, aber auch welche über 100 Euro. Doch günstig heißt nicht unbedingt auch qualitativ schlechter. Zudem stellt sich die Frage nach dem Tastatur-Typ: für Viel-Schreiber eignen sich vor allem mechanische Tastaturen, da diese einen präziseren Tastenanschlag haben. Allerdings sind diese meist lauter als sogenannte "Rubberdome"-Tastaturen. Außerdem sind manche Tastaturen z.B. durch eine Handballenablage ergonomischer als andere. Durch diese und weitere Fragen, soll dir dieser Ratgeber helfen, die passende Tastatur für dich zu finden.
Daten zum Ratgeber
Tastatur

16 Tastaturen im Vergleich

Finger tippt

100 Nutzer erfolgreich beraten

Daumen hoch und Stern in Sprechblasen

10,24 Tsd. analysierte Bewertungen und 56 analysierte Tests

Kalender mit Checkmark-Haken

Zuletzt veröffentlicht: 26. März 2021, 08:21
Letztes Update der Preise: vor 7 Minuten

Tastaturen in diesem Ratgeber

Ab 90 €
Ab 132 €
Ab 10 €
Ab 30 €
Ab 22 €
Ab 100 €
Ab 119 €
Ab 38 €
Ab 32 €
Ab 40 €
Ab 18 €
Ab 69 €
Ab 45 €
Ab 9 €
Ab 138 €
Ab 120 €
Welche Tastatur passt zu dir?
Mensch ist unsicher und zeigt Schulterzucken

Noch nicht sicher welche Tastatur die richtige für dich ist? Beantworte einige Fragen und erhalte sofort eine kostenlose, individuelle Empfehlung.

Mensch ist unsicher und zeigt Schulterzucken

Kriterien für Tastaturen

Es gibt einige wichtige Fragen die man sich stellen sollte, wenn man Tastaturen vergleicht. Manche hast du dir vielleicht schon gestellt, andere sind vielleicht noch neu für dich. Wir haben alle Tests, Daten und Nutzerbewertungen nach diesen Kriterien analysiert und für den Vergleich verwendet.

Betriebssystem-Kompatibilität

Betriebssystem-Kompatibilität

Natürlich ist die Grundvoraussetzung die Kompatibilität mit dem eigenen Betriebssystem. Vor allem für Mac-Geräte ist die Auswahl sehr beschränkt. Neben Apple-Tastaturen können nur wenige andere an Macs verwendet werden. Andersrum können Apple-Tastaturen auch nur an Apple-Geräten verwendet werden. Für Linux und ChromeOS wird die Auswahl nochmal geringer.

Key-Rollover

Key-Rollover

Key-Rollover bedeutet, dass die Tastatur erkennt, wenn mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Bei 2-Key-Rollover sind es 2 Tasten gleichzeitig und beim N-Key-Rollover können mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden.

Lautstärke der Tipp-Geräusche

Lautstärke der Tipp-Geräusche

Für die meisten Leute spielt die Lautstärke beim Tippen eine wichtige Rolle. Viele Hersteller werben mit extra leisen Tastaturen, doch in der Realität sind diese oft nicht wirklich leiser als andere. Deshalb ist in die Bewertung der Lautstärke hauptsächlich die Nutzer-Wahrnehmung eingeflossen.

Switch-Charakteristik (Linear, Taktil, Clicky)

Switch-Charakteristik (Linear, Taktil, Clicky)

Bei mechanischen Tastaturen kann man häufig zwischen unterschiedlichen Switches (Linear, Taktil und Clicky) wählen. Der Unterschied liegt dabei im Feedback auf einen Tastendruck. Bei linearen drückt sich die Taste von Anfang bis Ende gleich flüssig. Bei taktilen erkennt man durch ein spürbares Feedback, dass der Schaltpunkt erreicht wurde und bei clicky erhält man sowohl ein akustisches Feedback (Klick-Geräusch) als auch ein haptisches. Welche Variante man wählt, ist meist Geschmackssache.

Tastatur-Beleuchtung

Tastatur-Beleuchtung

Beleuchtete Tasten sind relativ selten, doch beim Tippen im Dunkeln auf jeden Fall äußerst praktisch.

Tasten-Typ (Mechanisch/Rubberdome)

Tasten-Typ (Mechanisch/Rubberdome)

Mechanische Tasten oder Rubberdome? Mechanische Tastaturen sind deutlich lauter, aber bieten einen höheren Schreib-Komfort, da die Anschläge präziser sind. Mechanische Tastaturen eignen sich daher vor allem für Viel-Schreiber.

Touchpad

Touchpad

Ein integriertes Touchpad ist vor allem nützlich, wenn man mit seiner Tastatur Geräte aus einiger Entfernung steuern möchte und auf eine extra Maus verzichten kann.

Der interaktive Bluepick-Ratgeber klärt alle diese Fragen mit dir und empfiehlt dir am Ende die Tastatur, das am besten zu deinen Anforderungen passt.

Bluepick-Ratgeber sind kostenlos und unabhängig.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Touchpad?
Ein Touchpad ist in einer Tastatur integriert, sodass man keine zusätzliche Maus benötigt. Über dieses Pad lässt sich dann der Mauszeiger steuern. Das bietet sich vor allem bei gelegentlicher Nutzung an. Nutzt man die Tastatur sehr häufig und lange, bietet sich auf jeden Fall eine zusätzliche Maus an.
Was sind Multimedia-Tasten?
Multimedia-Tasten befinden sich in der Regel ganz oben an der Tastatur. Über diese kann die Musik direkt gesteuert werden: lauter, leiser, Ton aus, Pause oder vor und zurück. Ohne diese Tasten wird die Musik ganz normal über den verwendeten Player gesteuert.
Was ist der Vor- und Nachteil von mechanischen und Rubberdome Tasten?

Mechanische Tasten sind präziser beim Tippen und empfehlen sich vor allem bei sehr intensiver Nutzung. Zudem sind sie meist langlebiger und besser zu reinigen. Allerdings sind diese auch deutlich lauter als Rubberdome-Tastaturen. Die Lautstärke ist dementsprechend der Vorteil der Rubberdome-Tasten. Diese sind deutlich leiser, aber eben teilweise nicht so präzise und langlebig.

Was bedeuten lineare, taktile oder clicky Switches?

Als Switches werden die Schalter der einzelnen Tasten bezeichnet. Bei mechanischen Tastaturen unterscheidet man hierbei zwischen linearen, taktilen und clicky Switches. Diese werden auch oft mit den Farben rot, braun und blau bezeichnet, doch diese unterscheiden sich teilweise zwischen den Herstellern. Grundsätzlich gibt es folgende Unterschiede zwischen den Switches:

  1. Lineare Switches fühlen sich beim Drücken der Taste vom Anfang bis zum Ende gleich und flüssig an. Dabei gibt es kein taktiles oder akustisches Feedback, wann der Schaltpunkt erreicht wurde.

  2. Taktile Switches geben ein spürbares, taktiles Feedback, sodass man beim Drücken erkennt, wann der Schaltpunkt der Taste erreicht wurde.

  3. Clicky Switches bieten sowohl ein taktiles als auch ein akustisches Feedback beim Erreichen des Schaltpunktes. Dieses akustische Feedback wird durch ein Klickgeräusch erzeugt.

Was ist ein DEL-Tastenblock?

Eine Tastatur mit einem DEL-Tastenblock enthält zusätzlich folgende Tasten:

  • Einfg: ist als Kurzbefehl verwendbar in Microsoft Word, um etwas Einzufügen

  • Entf: Kurzbefehl um etwas zu Entfernen

  • Pos hoch/1: bei Dokumenten oder Webseiten kann man so an den Anfang des Dokuments gelangen

  • Ende: stellt das Pendant zur "Pos hoch/1"-Taste dar. Man gelangt an das Ende einer Webseite des Dokuments

  • Bild hoch: man springt innerhalb einer Webseite oder eines Dokuments um eine Bildschirmgröße nach oben

  • Bild runter: man springt innerhalb einer Webseite oder eines Dokuments um eine Bildschirmgröße nach unten

Nutzerfragen zum Thema

Du hast noch eine offene Frage? Stell sie einfach hier!

Ähnliche Ratgeber

Maus

23 Mäuse im Vergleich

Finger tippt

123 Nutzer erfolgreich beraten

Daumen hoch und Stern in Sprechblasen

64,68 Tsd. analysierte Bewertungen und 61 analysierte Tests

Maus

23 Mäuse im Vergleich

Finger tippt

123 Nutzer erfolgreich beraten

Daumen hoch und Stern in Sprechblasen

64,68 Tsd. analysierte Bewertungen und 61 analysierte Tests

Was ist Bluepick?

Einkaufstasche unter einer Lupe in Form

1.Du suchst mal wieder einen Staubsauger, ein neues Smartphone oder eine Kaffeemaschine und weißt nicht, was du eigentlich kaufen sollst?

Verwirrte Kundin hat viele offene Fragen

2.Die Auswahl ist riesig und die Preise bewegen sich zwischen spottbillig und unbezahlbar. Du hast keine Lust endlose Tests und Bewertungen zu lesen, um herauszufinden, was du wirklich brauchst und was nicht?

Sprechblasen mit Fragezeichen die einen Bluepick-Ratgeber darstellen sollen

3.Bluepick stellt dir in einem interaktiven Ratgeber alle relevanten Fragen zum Thema und klärt ab, welche Dinge dir besonders wichtig sind. Anhand deiner Kriterien bewerten und vergleichen wir die Alternativen.

Alle erfüllten Wünsche und Anforderungen als Checkliste mit Haken und Text

4.Am Ende erhältst du eine Empfehlung, die möglichst genau zu deinen Anforderungen passt. Bluepick zeigt dir auch offen und transparent, welche deiner Anforderungen erfüllt werden und was vielleicht noch fehlt.

Gehirn als Computerchip der künstliche Intelligenz darstellen soll

Dafür analysieren wir mithilfe unserer künstlichen Intelligenz für Produkt- und Auswahlkriterien täglich tausende Nutzerbewertungen und Tests und interviewen zusätzlich anerkannte Fachexperten.

Hand die Herzen übergibt

Trotzdem ist und bleibt Bluepick für dich immer völlig kostenlos und zugleich unabhängig von Herstellern, Marken und Werbetreibenden.

Du willst mehr über Bluepick und unsere Mission erfahren?